Melonen-Frucht-Kuchen {Gastbeitrag von Lady Apple Pie}

Erdbeeren im Melonenkleid

Ich glaub die Früchtchen sind los! Mein zweiter Gastbeitrag kommt von Lady Apple Pie und sie hat uns eine fruchtige Erdbeer-Kreation mitgebracht. Aber HALT, das ist doch eine Wassermelone, oder? Ganz egal, um welche Frucht es sich handelt ich kann nicht auf diese leckeren Sommerfrüchtchen verzichten. Danke, liebe Nina, dass du bei mir zu Gast bist!

*  *  *

Die Isabell von baking & more hat mich gefragt, ob ich sie in ihrem Urlaub vertreten könne. Für uns Blogger ist es oft ein Problem, da wir alles an unserem Blog selbstgestalten wie z.B. Einkaufen, Rezept ausdenken, Backen, Fotografieren, Verbloggen u.s.w. müssen wir oft vor arbeiten, damit ihr netten Leute da draußen auch immer mit neuen Rezepten versorgt seit. Wenn wir dann mal eine längere Zeit wegen Krankheit, Urlaub, Hochzeit u.v.m pausieren müssen, holen wir uns tolle Hilfe bei unseren Blogger Kolleginnen. Und so bin ich heute bei Isabell´s zu Gast. Ich bin ein absoluter Erdbeer Fan! Kein SOMMER ohne diese himmlische rote Frucht. Heute zeigt sich die Erdbeere aber in einem Melonen Kleid und sieht dabei wieder fantastisch aus.

Erdbeeren im Melonenkleid

Zutaten

  • 140g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Vanilleschote
  • 2 EL Öl
  • 200g Frischkäse
  • 150g Joghurt
  • 240ml Milch
  • 250-200g Erdbeeren
  • 2 Kiwis
  • 1/2 Zitrone
  • 10g Schokodrops

Milch, Ei, Öl und das Mark einer Vanilleschote mit einander vermischen. Mehl, Backpulver, Zucker und Salz in eine große Rührschüssel geben. Schluckweise das Milch-Öl-Gemisch zum Mehl geben und verrühren. Wenn hier leichte Klumpen entstehen, ist dieses nicht weiter schlimm. Den Teig in eine gefettete 26cm Springform füllen. Bei 180°C für 10-12 Min. im Ofen golden aufbacken. Kurz in der Form auskühlen lassen. Den Frischkäse, Joghurt, Zitrone und Vanillezucker miteinander vermischen. Den Boden auf einen Kuchenteller stürzen und die Frischkäsecreme darauf verteilen. Erdbeeren achteln, Kiwis schälen, in dünne Scheiben schneiden und in der Mitte einmal teilen. Mit den Kiwis wird am Rand der Torte ein Kranz gelegt. Das soll später die Schale der Melone darstellen. Um so grüner die Kiwis sind, desto besser ist der Effekt später. Ich habe mir aber sagen lassen, dass die gelben Kiwis viel aromatischer und süßer sind. Die geschnittenen Erdbeeren werden nun in der Mitte des Kuchen verteilt, bis keine Frischkäsecreme mehr zu sehen ist. Mit den Schokodrops oder Perlen legt ihr die Kerne hin, so dass der Kuchen noch echter aussieht. 🙂

Cremiger No-Bake Avocado-Cheesecake · Frühlings-Blog-Hop & Moodboard {Sponsored Event}

Banner der teilnehmenden Blogs - Frühlings-Blog-HopAuf geht´s in die zweite Runde!

Als Erstes möchte ich noch für alle, die unseren Blog Hop und das Moodboard nicht schon vom letzten Jahr kennen, eine paar kurze Infos vorab abgeben: Beim Blog-Hop geht es kurz gesagt um „Hüpfen“ (das erklärt quasi das „hop“) von Blog zu Blog. Ein Moodboard wiederum soll sozusagen einen „mood“ (aus dem Englischen – auf Deutsch „Stimmung“) darstellen. Unsere Stimmungsvorgabe bzw. Farbvorgabe ist dieses Jahr die Farbe „Grün“, welche die Frische des Frühlings widerspiegeln soll.

Letztes Jahr im Sommer fand unsere erster Blog Hop inkl. Moodboard statt. Wer nochmal reinschauen möchte kann gerne >hier< klicken. Es war ein sehr großer Erfolg und deswegen haben Sandra von Sandra´s Tortenträumereien, Sara von Feines Handwerk und ich entschieden dieses Jahr wieder einen Blog Hop zu veranstalten. Euch beiden für die Hilfe ein großes Dankeschön!

Bedanken möchte ich mich hiermit ebenfalls bei allen anderen teilnehmenden Bloggerinnen. Ihr habt alle wahnsinnig tolle Köstlichkeiten gezaubert und somit unser Moodboard mal wieder zu einem wahren Hingucker werden lassen!

Da es sich bei meinen Beitrag um den letzten in der Blog Hop Reihenfolge handelt seid ihr sicher direkt von Antonellas´s Backblog zu mir gelangt. Wenn nicht, lest euch schnell unten die Teilnahmebedingungen durch und schaut bei allen anderen Blogs vorbei!

Hier die Liste, der zehn teilnehmenden Blogs:
Feines Handwerk
Helllilablassblau
Kochkarussell
Sandra´s Tortenträumereien
Ina Is(s)t
Photolixieous
Sugarprincess
Das Küchengeflüster
Antonellas´s Backblog
baking & more

UNSER Moodboard

Wirklich hübsch ist es mal wieder geworden, unser diesjähriges Moodboard zur Farbe „Grün“. Wobei es sich genau bei den zehn Leckereien handelt erfahrt ihr beim Durchklicken der zehn teilnehmenden Blogs. Und was meint ihr? Bei welchem Bild handelt es sich um meinen Beitrag?

Moodboard des Frühlings-Blog-Hop

Gewinne, Gewinne, Gewinne!

Zehn Gewinne gibt es dieses Mal zu gewinnen. Ja, richtig gelesen, ZEHN! Da lohnt es sich doch allemal durch alle Blogs zu hoppen, überall einen Kommentar zu hinterlassen, und am Schluss evtl. einen der Gewinne abzustauben!

Banner Gewinne - Frühlings-Blog-Hop

Hier die Auflistung unserer tollen Sponsoren (mit einem Klick auf den Namen geht´s direkt zur Webseite):

Von mir ein ganz großes Dankeschön an alle Sponsoren, für die Bereitstellung der tollen Gewinne!

Ich darf euch als Gewinn eine wunderhübsche Retro-Waage in der Farbe Mint von Wesco vorstellen. Farblich passt sie ja perfekt zu unserem Moodboard und ich glaube sie passt sicher genauso gut in eure Küche, oder? Ein echt toller Gewinn, am liebsten würde ich sie selbst behalten!
Diese Waage kann aber nicht nur gut aussehen und bis zu 4 kg wiegen, sie ist gleichzeitig auch eine Uhr! Die eine Seite der Waage zeigt das Gewicht an, die andere Seite die Uhrzeit. Ein wahres Multitalent!

Die Gewinnerin der tollen Waage von Wesco steht fest! Herzlichen Glückwunsch schokotante88@arcor.de! Bitte sende mir deine Adresse an contact@bakingandmore.com! Allen anderen Teilnehmern vielen Dank für’s Mitmachen! 🙂

Gewinn Nummer 10 des Frühlings-bLog-Hops - Waage in Mint von Wesco

Und so nehmt ihr am Gewinnspiel des Blog Hops teil:

Teilnahmebedingungen

  • Kommentiere bis einschließlich 29. Mai 2016 um 23.59 Uhr unter jedem Blogpost der zehn teilnehmenden Blogs (siehe Verlinkungen oder Banner). Nur wer bei allen zehn Blogs kommentiert hat, wandert in den Lostopf, um einen der zehn Preise zu gewinnen.
  • Wer anonym kommentiert, muss einen Namen und eine gültige E-Mail-Adresse hinterlassen, damit der Kommentar gewertet werden kann.
  • Teilnehmen kann nur, wer eine Versandadresse in Deutschland hat.
  • Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.
  • Teilnehmen darf jeder ab 18 Jahren.
  • Auf jedem Blog wird ein Preis verlost. Die Gewinner werden am 5.6.2016 auf dem jeweiligen Blog veröffentlicht.
  • Nachdem der/die Gewinner/in bekannt gegeben wurde, hat diese/r eine Woche Zeit sich per E-Mail mit der Versandadresse an contact@bakingandmore.com zu melden. Geschieht dies nicht, wird neu ausgelost.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Bei Teilnahme erklärt man sich damit einverstanden, dass der eigene Name im Falle eines Gewinnes veröffentlicht wird.
  • Dieses Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder anderen Social Media Kanälen.

Das Beste kommt zum Schluss! Mein Rezept zum „grünen“ Moodboard: Cremiger No-Bake Avocado-Cheesecake

No-Bake Avocado-Cheesecake

Okay, ich habe nicht die Zeit gestoppt, aber es handelt sich hierbei sicher um das schnellste Kuchenrezept auf meinem Blog. Dazu ist dieser leicht grüne Traum noch ein „No-Bake-Kuchen“, er muss also nicht gebacken werden. Dadurch ist er quasi doppelt „grün“, da der Strom für den Backofen eingespart wird. Und cremig ist er auch noch, da würde man sich am liebsten reinlegen.
No-Bake Avocado-CheesecakeNo-Bake Avocado-CheesecakeNo-Bake Avocado-Cheesecake

No-Bake Avocado-Cheesecake


Zutaten

Boden
250 g Butterkekse
130 g Butter
Abrieb von 1/2 Bio-Zitrone

Füllung
1 Avocado (sollte beim Kauf schon weich sein)
350 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
180 g Puderzucker
Saft von 1 Zitrone, ca. 3 EL
Abrieb von 1 1/2 Bio-Zitronen

Zubereitung

Boden

  1. Butter schmelzen und beiseite stellen.
  2. Kekse in einen Mixer geben und fein mahlen.
  3. Butter und Zitronenabrieb zugeben und alles gut vermengen.
  4. Teig mit einem Löffel fest in die Form drücken und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Füllung

  1. Avocado halbieren, Kern entfernen, Fruchtfleisch herausnehmen und mit einem Mixer pürieren, bis eine cremige Masse entstanden ist.
  2. Frischkäse in eine Schüssel geben und kurz verrühren.
  3. Puderzucker sieben, zugeben und verrühren, bis sich alles gut vermengt hat.
  4. Avocadocreme, Abrieb und Saft der Zitrone zugeben und verrühren.
  5. Creme auf den Boden geben, gut verteilen und über Nacht (mindestens 4-5 Stunden) in den Kühlschrank stellen.

No-Bake Avocado-CheesecakeNo-Bake Avocado-Cheesecake

Kokosmuffins mit Himbeer-Frischkäse-Frosting

Koskosmuffins mit Himbeer-Frischkäse-Frosting - Coconut Muffins with Raspberry Cream Cheese FrostingZum Muttertag am nächsten Sonntag muss es was ganz Besonderes sein! Das denken sich jedenfalls viele von uns. Jedoch gehören meiner Meinung nach die einfachen, von Herzen kommenden Dinge, zu meinen absoluten Favoriten in Sachen „Besonderes“. Es muss nicht mal etwas Gebackenes sein – ja, diese Aussage hört ihr von einer Foodbloggerin – sondern einfach gemeinsam Zeit verbringen, das ist für mich etwas Besonderes.
Keiner hat heutzutage mehr Zeit. >Zeit< um sich zu treffen, >Zeit< um die Dinge zu tun, die man wirklich machen möchte, >Zeit< um einfach zu Leben und nicht das Leben an einem vorbei ziehen zu lassen, da keine >Zeit< zum Leben da war. Trotz viel Stress in der heutigen Zeit, sollte man einfach mal einen Gang runter fahren und sich darüber Gedanken machen, ob „dies“ und „das“ jetzt wirklich so wichtig ist. Ich glaube jeder Mutter reicht zum Muttertag einfach das, was wirklich wichtig ist: >Gemeinsame Zeit< – auch, wenn es nur ein Anruf ist – man hat sich dafür >Zeit< genommen.
Und wenn jemand doch noch etwas Leckeres backen möchte empfehle ich diese Kokosmuffins mit Himbeer-Frischkäse-Frosting!

Koskosmuffins mit Himbeer-Frischkäse-Frosting - Coconut Muffins with Raspberry Cream Cheese FrostingKoskosmuffins mit Himbeer-Frischkäse-Frosting - Coconut Muffins with Raspberry Cream Cheese FrostingKoskosmuffins mit Himbeer-Frischkäse-Frosting - Coconut Muffins with Raspberry Cream Cheese Frosting

Koskosmuffins mit Himbeer-Frischkäse-Frosting

Ergibt ca. 12 Muffins.

Zutaten
Muffins
175 g weiche Butter
350 g Mehl
3 gestrichene TL Backpulver
1 Prise Salz
225 g Zucker
3 Eier, Größe M, Zimmertemperatur
220 ml Kokosnussmilch
125 g Kokosflocken, geraspelt
Saft und Abrieb 1/2 Bio-Zitrone

Himbeer-Frischkäse-Frosting
120 g sehr weiche Butter
120 g Frischkäse, Zimmertemperatur
180 g Puderzucker, gesiebt
Saft und Abrieb 1/2 Bio-Zitrone
3 EL Himbeermarmelade (ohne Kerne), Zimmertemperatur

Sonstiges
Geröstete Kokosraspeln und/oder frische Himbeeren zum Anrichten
Muffinförmchen aus Papier

Zubereitung

Muffins

  1. Backofen auf 200 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  2. Muffinbackblech mit Muffinförmchen bestücken oder (wenn kein Blech vorhanden) pro Muffin 2-3 Förmchen verwenden (zum Halt beim Backen – die überschüssigen Förmchen können nach dem Backen natürlich wieder verwendet werden).
  3. Butter schmelzen und beiseite stellen.
  4. Mehl, Backpulver und Salz in eine Schüssel geben, gut miteinander vermengen und ebenfalls beiseite stellen.
  5. Eier und Zucker in eine große Schüssel geben und schaumig rühren, bis sich der Zucker nahezu aufgelöst hat.
  6. Butter unter ständigem Rühren langsam zur Schaummasse hinzugießen.
  7. Mehlmischung und Kokosnussmilch abwechselnd unterrühren.
  8. Kokosflocken, Abrieb und Saft der Zitrone zugeben und alles gut verrühren.
  9. Teig mit zwei Eßlöffeln in die Förmchen geben (ca. 3/4 voll) und auf der zweiten Schiene von unten 20-22 Minuten backen (Stäbchenprobe).

Himbeer-Frischkäse-Frosting

  1. Beim Frosting ist es sehr wichtig, dass alle Zutaten die gleiche Temperatur haben. Deshalb muss alles mindestens 1 Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank genommen werden.
  2. Butter in eine Schüssel geben und kurz verrühren.
  3. Frischkäse langsam, löffelweise unterrühren.
  4. Abrieb und Saft der Zitrone sowie Marmelade zugeben und kurz unterrühren, bis sich alles gut vermengt hat.

Anrichten

  1. Frosting nach Belieben auf die abgekühlte Muffins spritzen.
  2. Mit Kokosraspeln und/oder Himbeeren verzieren.

Koskosmuffins mit Himbeer-Frischkäse-Frosting - Coconut Muffins with Raspberry Cream Cheese FrostingKoskosmuffins mit Himbeer-Frischkäse-Frosting - Coconut Muffins with Raspberry Cream Cheese Frosting