Erdbeer-Tiramisu {Gastbeitrag von Feines Handwerk}

Erdbeer-Tiramisu von Feines HandwekHeute habe ich etwas ganz Leckeres für euch. Okay, nicht ich, sondern Sara und Moni von Feines Handwerk. Sie sind eine meiner tollen Urlaubsvertretungen und ich hoffe – ach Quatsch, ich bin mir ganz sicher – dass ihr das Rezept der beiden genauso lecker findet, wie ich.

*  *  *

Meine Lieben,

heute sind Moni und ich zu Gast bei der lieben Isa von baking & more, die Gute genießt nämlich momentan ihren wohlverdienten Urlaub.

Isa dürften einige von Euch kennen, denn sie ist die fleißige Seele, die sich mit viel Engagement bereits das zweite Mal um unseren Foodblogger-Blog-Hop gekümmert hat. Eine echte Power Frau aus Nürnberg! 🙂

Mit unserem Gastpost senden wir ihr schöne Grüße in die Ferne und zeigen ihr, was sie hier Leckeres verpasst – nämlich die Erdbeersaison.
Wir hoffen, dass Euch bei diesen kleinen, roten und aromatischen Früchten ebenfalls das Wasser im Mund zusammen läuft.

Dieses Mal haben wir uns nicht für einen klassischen Biskuitboden mit Erdbeeren entschieden, sondern für ein Erdbeer-Tiramisu.

Ich persönlich kenne Tiramisu nur mit Kaffee aber ich trinke eigentlich so gar kein Kaffee und ich muss ehrlich gestehen, bis auf Tiramisu mag ich kein Dessert in dem Kaffee enthalten ist.

Deshalb ist dieses Rezept eine willkommene Abwechslung wenn man auf Mascarpone und Löffelbiskuit steht.

Wer sich auch einmal an diesem einfachen Rezept probieren möchte, der benötigt folgende Zutaten:

  • 1kg Erdbeeren
  • 1 Zitrone
  • 150g Puderzucker
  • 200g cremiger Naturjoguhrt
  • 500g Mascarpone
  • 200g Schlagsahne
  • 400g Löffelbiskuits
  • 2 Gläser Orangensaft

Zunächst einmal müsst ihr die Erdbeeren waschen und das Grünzeug entfernen.

500g Erdbeeren in eine Schüssel geben, den Saft der Zitrone und 75g Puderzucker hinzufügen und das Ganze mit einem Pürierstab pürieren.

Die übrigen Erdbeeren in Scheiben schneiden und Beiseite stellen.

Nun die Mascarpone, den Naturjoghurt und die anderen 75g Puderzucker cremig rühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Masse heben.

Den Löffelbiskuit in euer Behältnis legen (üblicherweise einer Glasauflaufform) und mithilfe eines Löffels, den Orangensaft auf das Gebäck geben.

Erdbeer-Tiramisu von Feines HandwekErdbeer-Tiramisu von Feines Handwek

Anschließend mit 1/3 des Erdbeerpürees bedecken.

Erdbeer-Tiramisu von Feines Handwek

Nun die Hälfte der Erdbeerscheiben darauf verteilen…

Erdbeer-Tiramisu von Feines Handwek

und darauf die Hälfte der Mascarponecreme geben.

Erdbeer-Tiramisu von Feines Handwek

Nun das Ganze wiederholen, sprich Löffelbiskuit auflegen und mit O-Saft beträufeln, Erdbeerpüree und anschließend die Erdbeerscheiben drüber schichten. Zum Schluss die Mascarpone Creme hinzugeben und mit dem restlichen Erdbeerpüree ein Muster mit einer Gabel zeichnen.

et voilà:

Erdbeer-Tiramisu von Feines Handwek

Parfait mit gebrannten Mandeln, Gewürzen und ein bisschen Orange {Parfait with roasted Almonds, Spices and a little bit of Orange}

parfait, icecream, eis, dessert, Nachspeise, gebrannte nüsse, candied nuts, nuts, müsse, Gewürze, orange, spices

Ich liebe Eis – vor allem Parfait – und ich kenne niemanden der es nicht mag! Parfait habe ich zum ersten Mal vor ein paar Jahren zu Weihnachten gemacht – damals eines mit Krokant – das war auch sehr sehr lecker.
Es ist einfach ein tolles Dessert, im Winter wie im Sommer. Und was macht ein Eis-Dessert noch leckerer? RICHTIG! Warmer Schokoladenkuchen! Man fühlt sich wie im Himmel!

*  *  *

I love Ice Cream – especially Parfait – and I don´t know anybody who does´t like it! First time I made parfait was a few years ago on christmas – a parfait with brittle – also very very delicious!
It is a great dessert, in winter and in summer. And what makes a dessert even more delicious? RIGHT! Warm chocolate cake! You feel like your in heaven!

parfait, icecream, eis, dessert, Nachspeise, gebrannte nüsse, candied nuts, nuts, müsse, Gewürze, orange, spicesparfait, icecream, eis, dessert, Nachspeise, gebrannte nüsse, candied nuts, nuts, müsse, Gewürze, orange, spicesparfait, icecream, eis, dessert, Nachspeise, gebrannte nüsse, candied nuts, nuts, müsse, Gewürze, orange, spices

Parfait mit gebrannten Mandeln, Gewürzen und ein bisschen Orange


Zutaten
4 Eigelb, Größe M
100 g Zucker
50 ml Wasser
1 Vanilleschote
200 ml Sahne
1 TL Zimt
1 Prise Muskatnuss
120 g gebrannte Mandeln – selbst kaufen oder hier ein Rezept
Abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Orange

Zubereitung

  1. Kuchenform mit Öl ausstreichen und mit Frischhaltefolie auskleiden.
  2. 80 g der gebrannten Mandeln sehr fein hacken.
  3. Hälfte der gehackten Mandeln in der Kuchenform verteilen.
  4. Zucker und Wasser in einen kleinen Topf geben.
  5. Vanilleschote halbieren, das Mark herauskratzen. Mark und Vanilleschote zu dem Zuckerwasser geben und beiseite stellen.
  6. Eigelbe langsam und bei geringer Hitze!! über einem Wasserbad schaumig rühren.
  7. Währenddessen das Zuckerwasser zum Kochen bringen und so lange köcheln bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat.
  8. Vanilleschote entfernen und den Zuckersirup sehr langsam in die Eier-Schaummasse rühren.
  9. Schaummasse abkühlen lassen (lauwarm)- ansonsten wird die geschlagene Sahne wieder flüssig
  10. Sahne mit Zimt und Muskatnuss steif schlagen und zur lauwarmen Schaummasse geben.
  11. Orange waschen, Schale abreiben und mit den restliche gehackten Mandeln ebenfalls zur Schaummasse geben und gut verrühren.
  12. Die Parfaitmasse in die vorbereitete Kuchenform geben, glatt streichen und mit Backpapier abdecken (so entstehen keine Eiskristalle).
  13. Parfait für mindestens 6 Stunden in das Tiefkühlfach geben.
  14. Parfait nach der Kühlzeit aus der Form nehmen und mit den restlichen gebrannten Mandeln bestreuen.

parfait, icecream, eis, dessert, Nachspeise, gebrannte nüsse, candied nuts, nuts, müsse, Gewürze, orange, spicesParfait with roasted Almonds, Spices and a little bit of Orange


Ingredients

4 egg yolks, medium size
100 g sugar
50 ml water
1 vanilla bean
200 ml cream
1 tsp cinnamon
1 pinch of nutmeg
120 g roasted almonds – buy them or get the recipe here
zest of ½ organic orange

Preparation

  1. Grease a cake pan with oil and coat it with clingfilm.
  2. Finely mince 80 g of the roasted almonds.
  3. Spread half of the minced nuts in the cake pan.
  4. Pour sugar and water in a small pot.
  5. Split vanilla bean and scrape out the seeds. Add vanilla seeds and vanilla bean to the sugar water and set aside.
  6. Whisk egg yolks slowly and with reduced heat!! over a water bath to a fluffy mass.
  7. Meanwhile bring sugar water to a boil and cook it until sugar is completely dissolved.
  8. Remove vanilla bean and mix sugar syrup slowly to the fluffy egg mass.
  9. Let it cool down (lukewarm) – otherwise whipped cream gets liquid again
  10. Whip cream with cinnamon and nutmeg and add it to the lukewarm fluffy mass.
  11. Wash orange, grate orange peel and add it with rest of the minced candied nuts to the fluffy mass and mix well.
  12. Spread parfait mass into the prepared cake pan and cover with parchment paper (because of that you won´t get ice crystals on the parfait).
  13. Put parfait in the freezer for at least 6 hours.
  14. After freezing time take parfait out of the pan and cover it with rest of the roasted almonds.

parfait, icecream, eis, dessert, Nachspeise, gebrannte nüsse, candied nuts, nuts, müsse, Gewürze, orange, spicesparfait, icecream, eis, dessert, Nachspeise, gebrannte nüsse, candied nuts, nuts, müsse, Gewürze, orange, spices

Galette mit Weinbergpfirsichen, Beeren & Amaretto {Galette with Vineyard Peaches, Berries & Amaretto}

Weinbergpfirsich-Dinkel-Galette mit Beeren & Amaretto - Vineyard Peach Spelt-Galette with Berries & AmarettoIch weiß ja nicht wie es euch geht aber ich habe mich eindeutig in diese Galette verliebt! Herrlich fruchtig, nicht zu süß und mit knusprigem Pistazien-Rand! Ein spätsommerlicher Traum!

*  *  *

I don´t know how you feel but I felt definitely in love with this Galette! Superb fruity, not too sweet and with a crunchy pistachio edge! A late summer dream!Weinbergpfirsich-Dinkel-Galette mit Beeren & Amaretto - Vineyard Peach Spelt-Galette with Berries & AmarettoWeinbergpfirsich-Dinkel-Galette mit Beeren & Amaretto - Vineyard Peach Spelt-Galette with Berries & Amaretto

Galette mit Weinbergpfirsichen, Beeren & Amaretto


Zutaten
Teig
250 g Dinkelmehl (man kann auch normales Weizenmehl verwenden)
1 EL Puderzucker
1 Messerspitze Salz
125 g Butter, gewürfelt, Raumtemperatur
3 EL Amaretto (ersatzweise Wasser)

Füllung
3  Weinbergspirsiche
1 EL Puderzucker
1 EL Speisestärke
2 EL Amaretto (ersatzweise Wasser)
125 g Beeren (Ich habe Himbeeren und Brombeeren verwendet)

Extra
1 Ei
30 g Pistazien, gehackt
1 EL Zucker

Zubereitung
Teig

  1. Mehl, Puderzucker und Salz in einer Schüssel vermischen.
  2. Butter unterrühren bis feine Krümel entstehen.
  3. Amaretto hinzu geben und den Teig zu einer Kugel formen.
  4. Den Teig mit Frischhaltefolie umwickeln und für zwei Stunden in den Kühlschrank legen.
  5. Ofen auf 180° C vorheizen.
  6. Teig aus dem Kühlschrank nehmen.
  7. Ein Stück Backpapier leicht mit Mehl bestäuben.
  8. Teig auf dem Backpapier zu einem Kreis ausrollen (Durchmesser ca. 30 cm).
  9. Teig mit dem Backpapier auf ein Backblech legen.

Füllung

  1. Pfirsiche waschen, in schmale Spalten schneiden und in eine Schüssel geben.
  2. In einer kleinen Schüssel Puderzucker, Speisestärke und Amaretto vermischen
  3. Die Mischung zu den Pfirsichen geben.
  4. Pfirsich-Mix auf dem Teig verteilen. Dabei genug Platz für den Rand lassen!
  5. Beeren auf den Pfirsichen verteilen.
  6. Den Rand über die Früchte falten.
  7. Das Ei verquirlen und den Rand damit einspinseln.
  8. Den Rand mit den gehackten Pistazien und dem zucker bestreuen.
  9. Die Galette für 50-60 Minuten backen, bis die Füllung blubbert und der Rand goldbraun gebacken ist.
  10. Galette aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Weinbergpfirsich-Dinkel-Galette mit Beeren & Amaretto - Vineyard Peach Spelt-Galette with Berries & AmarettoGalette with Vineyard Peaches, Berries & Amaretto


Ingredients
Dough
250 g spelt flour (you can also use wheat flour)
1 tbsp icing sugar
1 pinch of  salt
125 g butter in cubes, room temperature
3 tbsp Amaretto (or use water as a substitute)

Filling
3  vineyard peaches
1 tbsp icing sugar
1 tbsp cornstarch
2 tbsp Amaretto (or use water as a substitute)
125 g berries (I used raspberries and blackberries)

Extra
1 egg
30 g pistachios, chopped
1 tbsp sugar

Directions
Cake

  1. Mix flour, powdered sugar and salt in a bowl.
  2. Add the butter and mix until you get fine crumbs.
  3. Add Amaretto and knead dough to a ball.
  4. Wrap dough in a plastic wrap and put it in the fridge for 2 hours.
  5. Preheat oven to 180° C / 355° F.
  6. Take dough out of the fridge.
  7. Lightly dust a sheet of baking paper with flour.
  8. Roll dough on the floured baking paper to a circle (diameter approx. 30 cm).
  9. Transfer the dough with the baking paper to a baking sheet.

Filling

  1. Wash peaches, cut them into small slices and put it into a bowl.
  2. Mix icing sugar, cornstarch and Amaretto in a small bowl.
  3. Add mixture to the peaches.
  4. Spread fruit mix on the dough. Leave enough space for the folding!
  5. Spread berries on the peaches.
  6. Fold up the edges of the dough around the fuits.
  7. Whisk egg and brush edges of the dough.
  8. Sprinkle edges with pistachios and sugar.
  9. Bake for 50-60 minutes or until filling is bubbling and edges are golden brown.
  10. Take Galette out of the oven and let cool down on a cooling rack.

Weinbergpfirsich-Dinkel-Galette mit Beeren & Amaretto - Vineyard Peach Spelt-Galette with Berries & Amaretto