Winterliche Erdnuss-Schokoladen-Kekse mit Schoko-Karamell-Füllung

Erdnusskekse mit Schoko-Karamell-Füllung - Peanut Cookies with Chocolate Caramel Filling

Weihnachten ist vorbei, der Winter grüßt jedoch derzeit mit Schnee und eisigen Temperaturen. Da geht doch nichts über gute Kekse zum heißen Kakao. Da es auch mal ein bisschen mehr sein darf habe ich diesen Keksen eine wahnsinnig leckere Füllung verpasst und – passend zur Jahreszeit – winterlich verziert. An alle Erdnuss-Karamell-Schoko-Fans da draußen: „Greift zu!“

Erdnusskekse mit Schoko-Karamell-Füllung - Peanut Cookies with Chocolate Caramel Filling

Erdnusskekse mit Schoko-Karamell-Füllung - Peanut Cookies with Chocolate Caramel Filling

Erdnusskekse mit Schoko-Karamell-Füllung - Peanut Cookies with Chocolate Caramel Filling

Erdnusskekse mit Schoko-Karamell-Füllung - Peanut Cookies with Chocolate Caramel Filling

Erdnusskekse mit Schoko-Karamell-Füllung - Peanut Cookies with Chocolate Caramel Filling

Zutaten
Erdnuss-Schokoladen-Kekse
65 g Erdnüsse, ungesalzen
180 g Vollrohrzucker
175 g weiche Butter
1/4 TL Salz
1 Ei, Größe M
280 g Dinkelmehl (Type 630)
80 g Schokolade, mind. 50 % Kakaoanteil

Ganache
275 g Schokolade, mind. 50 % Kakaoanteil
200 g Sahne

Karamellsoße
1/2 EL Butter
25 g Zucker
100 g Sahne

Zuckerguss
100 g Puderzucker
ca. 1 EL Wasser

Zubereitung
Erdnusskekse

  1. Erdnüsse in einer Küchenmaschine fein hacken und beiseite stellen.
  2. Schokolade mit einem Messer in sehr kleine Stückchen hacken und ebenfalls beiseite stellen.
  3. Butter, Zucker und Salz kurz cremig verrühren. Ei zugeben und kurz unterrühren.
  4. Mehl, fein gehackte Schokolade und Nüsse hinzugeben und mit den Händen alles gut vermengen.
  5. Den Teig etwas flach drücken, in Frischhaltefolie wickeln und über Nacht in den Kühlschrank legen.
  6. Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
  7. Teig ca. 4 mm dick ausrollen und mit einer runden Keksform (ca. 40 mm Durchmesser) ausstechen.
  8. Die ausgestochenen Kekse auf das Backblech legen (mit mind. 1 cm Abstand) und ca. 10 Minuten backen.
  9. Kekse komplett auskühlen lassen.

Ganache

  1. Schokolade in kleine Stückchen brechen und in eine hitzebeständige Schüssel geben.
  2. Sahne erhitzen und heiß über die Schokolade gießen.
  3. Langsam rühren, bis sich die Schokolade komplett aufgelöst und mit der Sahne zu einer puddingähnlichen Masse verbunden hat.
  4. Die Ganache mindestens 4 Stunden stehen lassen, bis sie streichfest ist.

Karamellsoße

  1. Butter und Zucker in einen Topf geben und erhitzen.
  2. Flüssiges Zucker-Butter-Gemisch mehrere Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis es karamellig riecht bzw. eine gold-braune Farbe angenommen hat.
  3. Sahne sehr langsam unter Rühren zur heißen Masse gießen und ca. 1 Minute weiter köcheln lassen.
  4. Topf vom Herd nehmen und beiseite stellen.

Zuckerguss (alternativ Kekse einfach mit Puderzucker bestäuben)

  1. Puderzucker in eine Schüssel sieben.
  2. Wasser hinzugeben und alles verrühren, bis sich der Puderzucker komplett aufgelöst hat.

Zusammenbau

  1. Ganache in einen Spritzbeutel füllen.
  2. Karamellsoße ebenfalls in einen Spritzbeutel füllen (mit kleiner Tülle). Sollte die Karamellsoße schon etwas zu fest geworden sein kann diese nochmal kurz etwas erwärmt werden.
  3. Einen dicken Ring Ganache auf einen Keks spritzen. Dabei ein ca. 1 cm Durchmesser großes Loch in der Mitte frei lassen.
  4. Karamellsoße in die Mitte spritzen und einen zweiten Keks darauf setzen.
  5. Zuckerguss in einen Spritzbeutel (sehr kleine Tülle) füllen und nach Belieben auf die Kekse spritzen.

Erdnusskekse mit Schoko-Karamell-Füllung - Peanut Cookies with Chocolate Caramel Filling

Glutenfreie Schokoladenbaiser mit Espresso-Nougat-Füllung

Schokoladenbaiser mit Espressofüllung

Schön luftig, knusprig, mit einem ordentlichen Schuss Espresso und dazu noch glutenfrei! Unmöglich? Nein, gar nicht. Diese Baiser-Häppchen sind ein wahrer Alleskönner! Ich backe sie fast jedes Jahr und kann immer nicht genug davon bekommen!
Schokoladenbaiser mit EspressofüllungSchokoladenbaiser mit EspressofüllungSchokoladenbaiser mit EspressofüllungSchokoladenbaiser mit Espressofüllung

Glutenfreie Schokoladenbaiser mit Espressofüllung*

Ergibt ca. 50 Stück.

Zutaten
Schokoladenbaiser
4 Eiweiß, Größe M
300 g Zucker
1 Prise Salz
20 g Kakaopulver

Füllung
200 g Nougat
5 EL Espresso
25 g weiche Butter
100 g Puderzucker + etwas zum Bestäuben

Zubereitung
Schokoladenbaiser

  1. Backofen auf 140 °C (Ober-und Unterhitze) vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Eiweiße in eine Schüssel geben und steif schlagen.
  3. Zucker langsam, unter ständigem Rühren, einrieseln lassen.
  4. Salz zugeben und alles so lange weiter rühren bis sich der Zucker nahezu komplett aufgelöst hat.
  5. Kakaopulver darüber sieben und vorsichtig unterheben.
  6. Baisermasse in einen Spritzbeutel füllen und ca. walnußgroße Baisers auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech spritzen. Dabei etwas Abstand zwischen den Baisers freihalten (ca. 1 cm).
  7. Baisers in den Ofen geben und ca. 25-30 Minuten backen, bis sie völlig „getrocknet“ sind.
  8. Baisermasse zwischen den Backrunden im Kühlschrank kühlen.
  9. Die fertigen Baisers auf dem Blech ca. 10 Minuten abkühlen lassen.
  10. Das Blech sollte für die nächste Backrunde komplett abgekühlt sein oder man spritzt die Baisers vorher auf ein Backpapier und hebt es mit den Baisers sehr langsam auf das noch warme Backblech. Würde man die Baisermasse auf das heiße Backblech spritzen würden sie direkt verlaufen.

Espresso-Nougat-Füllung

  1. Nougat über einem Wasserbad schmelzen.
  2. Espresso unterrühren. Masse beiseite stellen und abkühlen lassen.
  3. Butter mit dem gesiebten Puderzucker verrühren.
  4. Buttercreme unter die abgekühlte (maximal lauwarme!) Nougatmasse rühren, bis sich alles gut verbunden hat.
  5. Falls die Creme etwas zu weich ist kann man sie einfach etwas in den Kühlschrank legen.
  6. Die fertige Masse in einen Spritzbeutel füllen.
  7. Etwas Füllung auf ein Baiser spritzen, ein zweites darauf setzen und etwas andrücken.
  8. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

Schokoladenbaiser mit Espressofüllung

*Es handelt sich hier um ein abgewandeltes Rezept. Das Originalrezept „Espresso-Baisers“ ist im Buch „Süßes zum Fest“ (Meine Familie & ich) von Hubert Burda Media zu finden. 

Weihnachtliche Nusstorte mit Zimt und Orange, Buttercreme mit weißer Schokolade und Karamellüberzug

Weihnachtliche Nusstorte mit Zimt und Orange, Buttercreme mit weißer Schokolade und Karamellüberzug - Christmas Layer Cake with Cinnamon & Orange, Buttercream with white Chocolate and Caramel Topping - Drip Cake

Endlich gibt es wieder eine Torte auf dem Blog. Dieses Mal mit weihnachtlicher Note – verfeinert mit Zimt und Orange. Beim Duft und Geschmack dieses „Drip Cakes“ (so wird diese Art Kuchen mit „Tropfenrand“ genannt) verfällt man sofort in Weihnachtsstimmung! Bei mir geht es in der Weihnachtszeit sowieso nicht ohne Orangen, die gehören einfach dazu. In Kombination mit Zimt, Nüssen, weißer Schokolade und Karamell befindet man sich direkt im weihnachtlichen Geschmackshimmel!

Food Blogger Adventskalender 2016 - Türchen Nummer 15Weihnachtliche Nusstorte mit Zimt und Orange, Buttercreme mit weißer Schokolade und Karamellüberzug - Christmas Layer Cake with Cinnamon & Orange, Buttercream with white Chocolate and Caramel Topping - Drip CakeWeihnachtliche Nusstorte mit Zimt und Orange, Buttercreme mit weißer Schokolade und Karamellüberzug - Christmas Layer Cake with Cinnamon & Orange, Buttercream with white Chocolate and Caramel Topping - Drip CakeWeihnachtliche Nusstorte mit Zimt und Orange, Buttercreme mit weißer Schokolade und Karamellüberzug - Christmas Layer Cake with Cinnamon & Orange, Buttercream with white Chocolate and Caramel Topping - Drip CakeWeihnachtliche Nusstorte mit Zimt und Orange, Buttercreme mit weißer Schokolade und Karamellüberzug - Christmas Layer Cake with Cinnamon & Orange, Buttercream with white Chocolate and Caramel Topping - Drip CakeWeihnachtliche Nusstorte mit Zimt und Orange, Buttercreme mit weißer Schokolade und Karamellüberzug - Christmas Layer Cake with Cinnamon & Orange, Buttercream with white Chocolate and Caramel Topping - Drip CakeWeihnachtliche Nusstorte mit Zimt und Orange, Buttercreme mit weißer Schokolade und Karamellüberzug - Christmas Layer Cake with Cinnamon & Orange, Buttercream with white Chocolate and Caramel Topping - Drip CakeGestern gab es bei meiner Nürnberger „Stadtmitbewohnerin“ Ina von Ina Is(s)t zarte Orangenlikörplätzchen mit Marzipansternen. Morgen öffnet sich schon das 16. Türchen bei Emma von Emma´s Lieblingsstücke. Ich bin schon gespannt was sie Leckeres gezaubert hat.

Banner Food Blogger Adventskalender 2016

Damit ihr euch durch alle Türchen durchklicken könnt habt ihr hier eine Liste der teilnehmenden Blogs:

1. Dezember: Hase Im Glueck
2. Dezember: Sarah’s Krisenherd
3. Dezember: Antonella’s Backblog
4. Dezember: Die Jungs Kochen Und Backen
5. Dezember: Sasibella
6. Dezember: Meine Küchenschlacht
7. Dezember: Miss Blueberrymuffin
8. Dezember: Lirumlarumlöffelstiel
9. Dezember: Bake To The Roots
10. Dezember: Freiknuspern
11. Dezember: Brutzelmania
12. Dezember: Lady Apple Pie
13. Dezember: TryTryTry
14. Dezember: Ina Is(s)t
15. Dezember: baking & more – Hier befindet ihr euch gerade!
16. Dezember: Emma´s Lieblingsstücke
17. Dezember: NOM NOMS food
18. Dezember: helllilablassblau
19. Dezember: Baby Rock My Day
20. Dezember: Der Kuchenbäcker
21. Dezember: Photolixieous
22. Dezember: Feines Handwerk
23. Dezember: Danielas Foodblog
24. Dezember: Friede Freude Eierkuchen

Weihnachtliche Nusstorte mit Zimt und Orange, Buttercreme mit weißer Schokolade und Karamellüberzug - Christmas Layer Cake with Cinnamon & Orange, Buttercream with white Chocolate and Caramel Topping - Drip Cake

Weihnachtliche Nusstorte mit Zimt und Orange, Buttercreme mit weißer Schokolade und Karamellüberzug

15 cm Durchmesser.

Zutaten
Nussböden
360 g Dinkelmehl (Type 630)
250 g weiche Butter, Zimmertemperatur
330 g Rohrohrzucker
60 g Honig
2 Eier, Größe M, Zimmertemperatur
Abrieb 1 Bio-Orange
Mark 1 Vanilleschote
1 gehäufter TL Zimt
1 TL Natron
225 ml Wasser
100 g gemahlene Haselnüsse

Buttercreme
100 g weiße Schokolade
150 g sehr weiche Butter
65 g Puderzucker
80 g Frischkäse (kalt)
Abrieb 1/2 Bio-Orange

Karamellsoße
1 TL Butter, ca. 15 g
60 g Zucker
85 g Sahne
1 Prise Salz

Dekoration (wenn gewünscht)
etwas Orangenschale
1-2 EL gemahlene Haselnüsse
1-2 EL halbierte Haselnüsse
30 g weiße, geraspelte Schokolade

Zubereitung
Nussböden

  1. Ofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  2. Drei 15 cm Backformen mit Butter ausstreichen und mit Backpapier komplett auskleiden (Boden und Seiten). Wenn keine drei Backformen vorhanden sind können die Böden auch nacheinander gebacken werden.
  3. Mehl, Natron und Zimt in eine Schüssel geben, gut miteinander vermengen und beiseite stellen.
  4. Butter, Zucker, Honig, Eier, Vanillemark und Orangenabrieb in eine separate Schüssel geben und ca. 2 Minuten lang verrühren.
  5. Mehlgemisch und Wasser zugeben und rühren, bis sich alles gut vermengt hat.
  6. Haselnüsse zugeben und kurz unterrühren.
  7. Teig gleichmäßig auf die drei Formen verteilen (am besten abwiegen).
  8. Teig in den Ofen geben und ca. 40-45 Minuten backen (Stäbchenprobe).
  9. Kuchen aus dem Ofen nehmen und noch 10 Minuten in den Formen lassen. Anschließen stürzen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

Buttercreme mit weißer Schokolade

  1. Weiße Schokolade über einem Wasserbad mit geringer Hitze ganz langsam schmelzen.
  2. Geschmolzene Schokolade abkühlen lassen.
  3. Butter in eine Schüssel geben und 2 Minuten lang cremig rühren.
  4. Puderzucker zur Butter sieben und alles 4 Minuten lang verrühren.
  5. Abgekühlte (maximal lauwarme) Schokolade unter ständigem Rühren langsam unter die Buttercreme rühren.
  6. Frischkäse esslöffelweise unterrühren.

Karamellsoße

  1. Butter und Zucker in einen Topf geben und erhitzen.
  2. Sobald sich der Zucker komplett aufgelöst hat, mehrere Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis es karamellig riecht bzw. eine gold-braune Farbe angenommen hat.
  3. Sahne unter ständigem Rühren sehr langsam zur heißen Masse gießen und 1-2 Minuten weiter köcheln lassen (Rühren nicht vergessen), bis sich alles gut verbunden hat und eine glatte Karamellsoße entstanden ist.
  4. Salz zugeben und kurz unterrühren.
  5. Karamellsoße abkühlen lassen.

Anrichten

  1. Den ersten Kuchenboden auf eine Kuchenplatte legen und mit der Hälfte der Buttercreme bestreichen. Etwas Orangenschale (ca. 1/2 TL) drüber reiben.
  2. Den zweiten Boden darauf geben, mit dem Rest der Creme bestreichen.
  3. Den dritten Boden darauf setzen und erneut Orangenschale darüber reiben.
  4. Die Karamellsoße in einen Gefrierbeutel füllen (sollte die Karamellsoße schon etwas zu fest sein, einfach kurz in die Mikrowelle geben, umrühren, und schon ist sie wieder etwas flüssiger) und ein sehr kleines Loch in eines der Enden schneiden.
  5. Langsam am Rand die Tropfen spritzen. Dies erfordert etwas Übung, nach ein paar Tropfen wird es aber immer einfacher.
  6. Den rest der Karamellsoße auf der Oberseite der Torte verteilen.
  7. Torte nach Belieben dekorieren.

Weihnachtliche Nusstorte mit Zimt und Orange, Buttercreme mit weißer Schokolade und Karamellüberzug - Christmas Layer Cake with Cinnamon & Orange, Buttercream with white Chocolate and Caramel Topping - Drip Cake