Feiner Zitronenkuchen mit Topping aus griechischem Joghurt {Fine Lemon Cake with Greek Yoghurt Topping}

Feiner Zitronenkuchen mit Topping aus griechischen Joghurt - Fine Lemon Cake with Greek Yoghurt Topping

Als ich vor ein paar Wochen das Event „re create“ auf Marks Blog „baketotheroots“ zu seinem 3. Bloggeburtstag entdeckt musste ich erst ein wenig überlegen, welches Rezept ich denn für das Event hernehme. Ich blätterte durch mein Archiv und bin dabei ehrlich auf Rezepte gestoßen, die ich teilweise schon vergessen hatte und hatte ständig „das könnte ich auch mal wieder backen“ im Kopf. Es stellte sich heraus, dass mein erstes Rezept gar kein richtiges Rezept war, sondern eher ein „pimp your coffee“ Post. Es handelt sich um Kaffee mit einem Hauch Zimt. Wirklich einfach aber einfach lecker! So, und nun kommen wir zu dem eigentlichen Rezept, welches ich mir für das Event ausgesucht habe. Es handelt sich also nicht um mein erstes Rezept, sondern um das neunte! Ich hatte sowieso seit langem wieder Lust auf etwas Zitroniges, deshalb dachte ich mir einfach „DER Zitronenkuchen wird´s!“. Ich habe mich dafür entschieden ihn auch noch ein wenig abzuwandeln. Die Buttermilch habe ich durch griechischen Jogurt ersetzt und auch die Glasur und das Topping wurden etwas abgewandelt. Rundherum eine gelungene Mischung. Also präsentiere ich euch hier meinem „Zitronenkuchen 2.0“ oder noch besser „pimp your lemon cake“ für Mark´s Event.
Hier noch ein Vergleich zwischen damals (vor knapp 2 1/2 Jahren) und heute. Irgendwie ist der Kuchen dieses mal auch viel besser aufgegangen, das Geheimnis hierzu kann ich euch aber leider nicht verraten, da ich es selbst nicht weiß. An der dieses mal verwendeten Küchenmaschine liegt es aber sicher nicht.

Feiner Zitronenkuchen mit Topping aus griechischen Joghurt - Fine Lemon Cake with Greek Yoghurt Topping

Natürlich darf ich auch nicht vergessen Mark noch alles Gute zum 3. Geburtstags seines Blogs zu gratulieren! Mach einfach weiter wie bisher, dann „backst“ du alles!

Banner Blogevent Re-Create von Bake to the Roots

Feiner Zitronenkuchen mit Topping aus griechischen Joghurt - Fine Lemon Cake with Greek Yoghurt ToppingFeiner Zitronenkuchen mit Topping aus griechischen Joghurt - Fine Lemon Cake with Greek Yoghurt ToppingFeiner Zitronenkuchen mit Topping aus griechischen Joghurt - Fine Lemon Cake with Greek Yoghurt ToppingFeiner Zitronenkuchen mit Topping aus griechischen Joghurt - Fine Lemon Cake with Greek Yoghurt Topping

Feiner Zitronenkuchen mit Topping aus griechischem Joghurt


Zutaten

Kuchen
200 g Butter
250 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker oder 1 EL selbstgemachter Vanillezucker
3 Eier (Größe L)
340 g Dinkelmehl (Type 630)
3 gestrichene TL Backpulver
180 g griechischer Joghurt
1 Prise Salz
Saft (ca. 7 EL) und Schale von 1 ½ Bio-Zitronen

Glasur
45 g Zucker
Saft von 1 ½ Bio-Zitronen (ca. 7 EL)

Topping
1 gehäufter TL griechischer Joghurt
100 g Puderzucker

Zubereitung
Kuchen

  1. Butter, Eier und Joghurt ca. 1 Stunde vor Backbeginn aus dem Kühlschrank nehmen (Zimmertemperatur).
  2. Kastenform mit Backpapier auskleiden und Ofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  3. Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier in eine Rührschüssel geben und 2-3 Minuten lang zu einer Schaummasse verrühren.
  4. Zitronen waschen. Schale und Saft von 1 ½ Zitronen zur Schaummasse geben.
  5. Mehl, Backpulver und Salz in einer separaten Schüssel gut vermischen. Zusammen mit dem Joghurt zur Schaummasse geben und gut verrühren.
  6. Den Teig glatt in die Kastenform streichen.
  7. Auf der zweiten Schiene von unten ca. 65 Minuten backen (Stäbchenprobe).
  8. Kuchen aus dem Ofen nehmen.
  9. Mit einem Holzstäbchen einige Löcher in den Kuchen stechen und anschließend mit der Glasur bepinseln.
  10. Kuchen noch 15 Minuten in der Form ruhen lassen. Anschließend aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
  11. Topping über den Kuchen verteilen.

Glasur

  1. Zucker und Zitronensaft in einen kleinen Topf geben und erhitzen.
  2. Zucker-Zitronen-Gemisch köcheln lassen, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat.
  3. Glasur zur Seite stellen.

Topping

  1. Puderzucker in eine Schüssel sieben.
  2. Joghurt dazu geben und alles vermischen, bis sich alles gut verbunden hat.

Feiner Zitronenkuchen mit Topping aus griechischen Joghurt - Fine Lemon Cake with Greek Yoghurt Topping

Fine Lemon Cake with Greek Yoghurt Topping


Ingredients 

Cake
200 g butter
250 g sugar
1 package of vanilla sugar or 1 level tablespoon selfmade vanilla sugar
3 large eggs
340 g spelt flour (type 630)
3 level tsp. baking powder
180 g greek yoghurt
1 pinch of salt
juice (about 7-8 tbsp) and zest of 1 ½ organic lemons

Glaze
45 g sugar
juice (about 7-8 tbsp) of 1 ½ organic lemons

Topping
1 heaped tsp greek yoghurt
100 g icing sugar

Directions
Cake

  1. One hour before starting take butter, eggs and yoghurt out oft the fridge (room temperature).
  2. Line a baking pan with baking paper and pre-heat the oven to 180 °C / 355 °F.
  3. Put butter, sugar, vanilla sugar and eggs in a bowl and stir until creamy for about 2-3 minutes.
  4. Wash the lemons. Add lemon zest and juice of 1 1/2 lemons to the fluffy mass.
  5. Mix flour, baking powder and salt in a bowl. Add it with the yoghurt to the fluflly mass and mix well.
  6. Spread the dough smoothly in the prepared pan and bake for about 65 minutes (or until cake tester comes out clean) on the second shelf from the bottom.
  7. Prick the warm cake all over with a skewer. Pour glaze over the cake.
  8. Leave cake in the pan for about 15 minutes. Remove cake from pan and let cool down completely on a cake rack.
  9. Spread topping onto the cake.

Glaze

  1. Put sugar and lemon juice in a small pot and bring to a boil.
  2. Let it simmer until sugar is completely dissolved.
  3. Set glaze aside.

Topping

  1. Sift icing sugar into a bowl.
  2. Add yoghurt and mix well until completely combined.

Feiner Zitronenkuchen mit Topping aus griechischen Joghurt - Fine Lemon Cake with Greek Yoghurt Topping

Weihnachtliche Nusstorte mit Zimt und Orange, Buttercreme mit weißer Schokolade und Karamellüberzug

Weihnachtliche Nusstorte mit Zimt und Orange, Buttercreme mit weißer Schokolade und Karamellüberzug - Christmas Layer Cake with Cinnamon & Orange, Buttercream with white Chocolate and Caramel Topping - Drip Cake

Endlich gibt es wieder eine Torte auf dem Blog. Dieses Mal mit weihnachtlicher Note – verfeinert mit Zimt und Orange. Beim Duft und Geschmack dieses „Drip Cakes“ (so wird diese Art Kuchen mit „Tropfenrand“ genannt) verfällt man sofort in Weihnachtsstimmung! Bei mir geht es in der Weihnachtszeit sowieso nicht ohne Orangen, die gehören einfach dazu. In Kombination mit Zimt, Nüssen, weißer Schokolade und Karamell befindet man sich direkt im weihnachtlichen Geschmackshimmel!

Food Blogger Adventskalender 2016 - Türchen Nummer 15Weihnachtliche Nusstorte mit Zimt und Orange, Buttercreme mit weißer Schokolade und Karamellüberzug - Christmas Layer Cake with Cinnamon & Orange, Buttercream with white Chocolate and Caramel Topping - Drip CakeWeihnachtliche Nusstorte mit Zimt und Orange, Buttercreme mit weißer Schokolade und Karamellüberzug - Christmas Layer Cake with Cinnamon & Orange, Buttercream with white Chocolate and Caramel Topping - Drip CakeWeihnachtliche Nusstorte mit Zimt und Orange, Buttercreme mit weißer Schokolade und Karamellüberzug - Christmas Layer Cake with Cinnamon & Orange, Buttercream with white Chocolate and Caramel Topping - Drip CakeWeihnachtliche Nusstorte mit Zimt und Orange, Buttercreme mit weißer Schokolade und Karamellüberzug - Christmas Layer Cake with Cinnamon & Orange, Buttercream with white Chocolate and Caramel Topping - Drip CakeWeihnachtliche Nusstorte mit Zimt und Orange, Buttercreme mit weißer Schokolade und Karamellüberzug - Christmas Layer Cake with Cinnamon & Orange, Buttercream with white Chocolate and Caramel Topping - Drip CakeWeihnachtliche Nusstorte mit Zimt und Orange, Buttercreme mit weißer Schokolade und Karamellüberzug - Christmas Layer Cake with Cinnamon & Orange, Buttercream with white Chocolate and Caramel Topping - Drip CakeGestern gab es bei meiner Nürnberger „Stadtmitbewohnerin“ Ina von Ina Is(s)t zarte Orangenlikörplätzchen mit Marzipansternen. Morgen öffnet sich schon das 16. Türchen bei Emma von Emma´s Lieblingsstücke. Ich bin schon gespannt was sie Leckeres gezaubert hat.

Banner Food Blogger Adventskalender 2016

Damit ihr euch durch alle Türchen durchklicken könnt habt ihr hier eine Liste der teilnehmenden Blogs:

1. Dezember: Hase Im Glueck
2. Dezember: Sarah’s Krisenherd
3. Dezember: Antonella’s Backblog
4. Dezember: Die Jungs Kochen Und Backen
5. Dezember: Sasibella
6. Dezember: Meine Küchenschlacht
7. Dezember: Miss Blueberrymuffin
8. Dezember: Lirumlarumlöffelstiel
9. Dezember: Bake To The Roots
10. Dezember: Freiknuspern
11. Dezember: Brutzelmania
12. Dezember: Lady Apple Pie
13. Dezember: TryTryTry
14. Dezember: Ina Is(s)t
15. Dezember: baking & more – Hier befindet ihr euch gerade!
16. Dezember: Emma´s Lieblingsstücke
17. Dezember: NOM NOMS food
18. Dezember: helllilablassblau
19. Dezember: Baby Rock My Day
20. Dezember: Der Kuchenbäcker
21. Dezember: Photolixieous
22. Dezember: Feines Handwerk
23. Dezember: Danielas Foodblog
24. Dezember: Friede Freude Eierkuchen

Weihnachtliche Nusstorte mit Zimt und Orange, Buttercreme mit weißer Schokolade und Karamellüberzug - Christmas Layer Cake with Cinnamon & Orange, Buttercream with white Chocolate and Caramel Topping - Drip Cake

Weihnachtliche Nusstorte mit Zimt und Orange, Buttercreme mit weißer Schokolade und Karamellüberzug

15 cm Durchmesser.

Zutaten
Nussböden
360 g Dinkelmehl (Type 630)
250 g weiche Butter, Zimmertemperatur
330 g Rohrohrzucker
60 g Honig
2 Eier, Größe M, Zimmertemperatur
Abrieb 1 Bio-Orange
Mark 1 Vanilleschote
1 gehäufter TL Zimt
1 TL Natron
225 ml Wasser
100 g gemahlene Haselnüsse

Buttercreme
100 g weiße Schokolade
150 g sehr weiche Butter
65 g Puderzucker
80 g Frischkäse (kalt)
Abrieb 1/2 Bio-Orange

Karamellsoße
1 TL Butter, ca. 15 g
60 g Zucker
85 g Sahne
1 Prise Salz

Dekoration (wenn gewünscht)
etwas Orangenschale
1-2 EL gemahlene Haselnüsse
1-2 EL halbierte Haselnüsse
30 g weiße, geraspelte Schokolade

Zubereitung
Nussböden

  1. Ofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  2. Drei 15 cm Backformen mit Butter ausstreichen und mit Backpapier komplett auskleiden (Boden und Seiten). Wenn keine drei Backformen vorhanden sind können die Böden auch nacheinander gebacken werden.
  3. Mehl, Natron und Zimt in eine Schüssel geben, gut miteinander vermengen und beiseite stellen.
  4. Butter, Zucker, Honig, Eier, Vanillemark und Orangenabrieb in eine separate Schüssel geben und ca. 2 Minuten lang verrühren.
  5. Mehlgemisch und Wasser zugeben und rühren, bis sich alles gut vermengt hat.
  6. Haselnüsse zugeben und kurz unterrühren.
  7. Teig gleichmäßig auf die drei Formen verteilen (am besten abwiegen).
  8. Teig in den Ofen geben und ca. 40-45 Minuten backen (Stäbchenprobe).
  9. Kuchen aus dem Ofen nehmen und noch 10 Minuten in den Formen lassen. Anschließen stürzen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

Buttercreme mit weißer Schokolade

  1. Weiße Schokolade über einem Wasserbad mit geringer Hitze ganz langsam schmelzen.
  2. Geschmolzene Schokolade abkühlen lassen.
  3. Butter in eine Schüssel geben und 2 Minuten lang cremig rühren.
  4. Puderzucker zur Butter sieben und alles 4 Minuten lang verrühren.
  5. Abgekühlte (maximal lauwarme) Schokolade unter ständigem Rühren langsam unter die Buttercreme rühren.
  6. Frischkäse esslöffelweise unterrühren.

Karamellsoße

  1. Butter und Zucker in einen Topf geben und erhitzen.
  2. Sobald sich der Zucker komplett aufgelöst hat, mehrere Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis es karamellig riecht bzw. eine gold-braune Farbe angenommen hat.
  3. Sahne unter ständigem Rühren sehr langsam zur heißen Masse gießen und 1-2 Minuten weiter köcheln lassen (Rühren nicht vergessen), bis sich alles gut verbunden hat und eine glatte Karamellsoße entstanden ist.
  4. Salz zugeben und kurz unterrühren.
  5. Karamellsoße abkühlen lassen.

Anrichten

  1. Den ersten Kuchenboden auf eine Kuchenplatte legen und mit der Hälfte der Buttercreme bestreichen. Etwas Orangenschale (ca. 1/2 TL) drüber reiben.
  2. Den zweiten Boden darauf geben, mit dem Rest der Creme bestreichen.
  3. Den dritten Boden darauf setzen und erneut Orangenschale darüber reiben.
  4. Die Karamellsoße in einen Gefrierbeutel füllen (sollte die Karamellsoße schon etwas zu fest sein, einfach kurz in die Mikrowelle geben, umrühren, und schon ist sie wieder etwas flüssiger) und ein sehr kleines Loch in eines der Enden schneiden.
  5. Langsam am Rand die Tropfen spritzen. Dies erfordert etwas Übung, nach ein paar Tropfen wird es aber immer einfacher.
  6. Den rest der Karamellsoße auf der Oberseite der Torte verteilen.
  7. Torte nach Belieben dekorieren.

Weihnachtliche Nusstorte mit Zimt und Orange, Buttercreme mit weißer Schokolade und Karamellüberzug - Christmas Layer Cake with Cinnamon & Orange, Buttercream with white Chocolate and Caramel Topping - Drip Cake

Einmal Brúnterta bitte! Ein isländischer Kuchen, der jeden begeistert!

Brúnterta

Ja, ihr habt richtig gelesen. Brúnterta! Was da ist? Ein leckerer, leicht weihnachtlicher Kuchen, aus Island. Er ist so einfach herzustellen und er schmeckt, trotz der zuerst mächtig erscheinenden Buttercreme, nicht zu schwer, sondern leicht und fluffig! Sehr feine Sachen landen da also in Island auf den Kuchentischen.
Zugegeben, dieser Kuchen ist rein äußerlich nicht eine wahnsinnige Schönheit, aber hey, der Geschmack zählt hier ja wohl auch um einiges mehr! Ich habe diesen Kuchen meiner Familie und meinen Kollegen vorgesetzt und alle waren begeistert. Manche haben sogar Kommentare geäußert wie „DAS ist mein neuer Lieblingskuchen!“. Brúnterta

Brúnterta

Brúnterta

Brúnterta


Zutaten
Teig
250 g weiche Butter, Zimmertemperatur
330 g Rohrohrzucker
3 EL Honig (ca. 85 g)
2 Eier, Größe M, Zimmertemperatur
Abrieb 1 Bio-Zitrone
Mark 1 Vanilleschote
380 g Dinkelmehl
1 TL Zimt
1 TL Natron
ca. 225 ml Wasser

Buttercreme
150 g sehr weiche Butter
300 g Puderzucker + etwas Puderzucker zum Bestäuben
Mark 1 Vanilleschote
4 EL Milch, Zimmertemperatur

Zubereitung

  1. Ofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Mehl, Natron und Zimt in eine Schüssel geben, gut miteinander vermengen und beiseite stellen.
  3. Butter, Zucker, Honig, Eier, Vanillemark und Zitronenabrieb in eine separate Schüssel geben und ca. 2 Minuten lang verrühren.
  4. Mehlgemisch und Wasser zugeben und rühren, bis sich alles gut vermengt hat.
  5. Teig gleichmäßig auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen.
  6. Teig in den Ofen geben und ca. 20-25 Minuten backen (Stäbchenprobe).
  7. Kuchen aus dem Ofen nehmen und im Blech komplett auskühlen lassen.
  8. Für die Buttercreme die Butter und Vanillemark in eine Schüssel geben.
  9. Puderzucker darüber sieben.
  10. Milch hinzu geben und alles ca. 1 Minute lang verrühren, bis sich alles zu einer glatten Creme verbunden hat.
  11. Den ersten Kuchenboden auf eine Platte legen und mit der Hälfte der Buttercreme bestreichen.
  12. Den zweiten Boden darauf geben, mit dem Rest der Creme bestreichen und den dritten Boden darauf setzen.
  13. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

Brúnterta

Und wenn ihr wissen möchtet, was es in Island noch so Leckeres gibt, dann schaut bei Antonella´s Event „Skandinavien Wochen“ vorbei. Dort kam ebenfalls Leckeres aus Dänemark, Schweden und Norwegen auf den Tisch!