Himbeer-Macarons mit Pistazien-Buttercreme {Beitrag zum Bloggeburtstag von Feines Handwerk}

Himbeer-Macarons mit Pistazien-Buttercreme-Füllung - Raspberry Macarons with Pistachio Buttercreme

Hier sind sie nun also, meine ersten Macarons. Ich habe mich bisher nicht wirklich darum gedrückt sie zu backen, es ist eben einfach nicht dazu gekommen. Nun war es aber endlich soweit. Sarah von Feines Handwerk hatte mich gefragt, ob ich an ihrem Event zum 4. Bloggeburtstag teilnehmen möchte. Sie weiß, dass ich nicht so auf die ganzen Pink & Glitzer-Sachen stehe, aber wenn es um Einhörner geht bin ich sofort dabei.

Himbeer-Macarons mit Pistazien-Buttercreme-Füllung - Raspberry Macarons with Pistachio ButtercremeHimbeer-Macarons mit Pistazien-Buttercreme-Füllung - Raspberry Macarons with Pistachio ButtercremeHimbeer-Macarons mit Pistazien-Buttercreme-Füllung - Raspberry Macarons with Pistachio ButtercremeHimbeer-Macarons mit Pistazien-Buttercreme-Füllung - Raspberry Macarons with Pistachio Buttercreme

Himbeer-Macarons mit Pistazien-Buttercreme

Ergibt ca. 20 Macarons.

Zutaten

Macarons*
100 g blanchierte, gemahlene Mandeln
200 g Puderzucker
110 g Eiweiß, Zimmertemperatur
50 g Zucker
100 g gefrorene Himbeeren
1 EL Wasser
etwas Puderzucker zum Bestäuben

Pistazien-Buttercreme
50 g geschälte Pistazien
3 El Wasser
100 g sehr weiche Butter
140 g Puderzucker
Mark von 1 Vanilleschote

Zubereitung

Macarons

  1. Himbeeren und Wasser in einen kleinen Topf geben und erhitzen.
  2. Die Himbeeren unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast komplett eingekocht ist.
  3. Eingekochte Himbeeren passieren (durch einen Sieb drücken), um die Kerne der Himbeeren zu entfernen.
  4. Die fertige Masse beiseite stellen, Kerne entsorgen.
  5. Mandeln und Puderzucker in eine Schüssel geben und gut vermengen.
  6. Masse in einen Mixer geben (hierbei nicht zu viel in den Mixer geben (abhängig von der Größe eures Mixers sind evtl. mehrere Mixdurchgänge nötig) und sehr fein mahlen.
  7. Nuss-Zucker-Gemisch in eine Schüssel sieben, damit noch evtl. vorhandene, größere Stückchen entfernt werden und beiseite stellen.
  8.  Eiweiß in eine separate Schüssel geben und schaumig rühren.
  9. Löffelweise, unter ständigen Rühren, den Zucker zugeben und so lange rühren bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat und der Eischnee steif ist.
  10. Himbeermasse (2 TL) zugeben und kurz unterrühren.
  11. Nuss-Zucker-Gemisch zugeben und mit einem Spatel unterheben, bis alles gut vermengt ist.
  12. Auf zwei Blättern Backpapier Kreise aufzeichnen (mit etwas Abstand zueinander), mit einem Durchmesser von ca. 3 cm. Backpapiere auf jeweils ein Backblech legen. Wenn ihr nur ein Backblech zur Hand habt dann muss das Backblech nach dem ersten Backgang komplett abgekühlt sein oder ihr spritzt den Teig vorher auf das Backpapier und zieht es dann vorsichtig auf das Blech.
  13. Macarons-Masse in einen Spritzbeutel mit einer runden Spritztülle (1 cm) füllen und auf das Backblech spritzen. Dabei darauf achten, die Macarons etwas kleiner zu spritzen als den vorgezeichneten Kreis, da der Teig noch etwas verläuft.
  14. Die Macarons nun ca. 60 Minuten ruhen lassen oder bis eine leichte Haut entstanden ist. Dies könnt ihr prüfen indem ihr mit einem Finger darauf tippt. Falls die Haut noch nicht fest genug ist bleibt noch etwas an eurem Finger hängen.
  15. Ofen auf 130 °C Umluft / 150 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  16. Macarons auf der mittleren Schiene ca. 17-20 Minuten lang backen. Sie sind fertig gebacken wenn sie nicht mehr „wabbelig“ sind, wenn ihr sie mit einem Finger abtippt und etwas hin und her bewegt.
  17. Macarons auf dem Backpapier auskühlen lassen.

Pistazien-Buttercreme

  1. Pistazien und Wasser in einen Mixer geben und zu einer feinen Paste verarbeiten.
  2. Butter in eine Schüssel geben und zusammen mit der Pistazienpaste (ca. 70 g) schaumig rühren (ca. 2 Minuten).
  3. Puderzucker darüber sieben. Vanillemark hinzu geben und die Buttercreme ca. 2-3 Minuten lang weiter rühren.

Zusammenbau

  1. Buttercreme in einen Spritzbeutel mit einer runden Spritztülle (1 cm) füllen und auf die Hälfte der Macarons verteilen.
  2. Die restlichen Macarons darauf setzen und nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

*Abgeändertes Originalrezept von Call Me Cupcake.

Banner Feines Handwerk

Ich wünsche Sara und Moni alles Liebe zum 4. Geburtstag ihres Blogs. Sie zaubern wahnsinnig tolle Kreationen, die mich immer wieder auf´s Neue staunen lassen.
Und nun steigt auch schon die Sause! Dabei sind, neben mir, diese bezaubernden Blogs:

19.03. Ina von Ina is(s)t 
20.03. hier seid ihr gerade – baking & more
21.03. Indra von Photolixieous
23.03. Sarah von Sissis Tortenträume
24.03. Lydia von vertortelt
25.03. Lisa von Little sweet things 

26.03. Sara & Moni von Feines Handwerk

Ein Geburtstag ohne Geschenke wäre natürlich nur halb so schön, deshalb haben die beiden tolle Sponsoren gefunden, die echt tolle Gewinne zur Verfügung stellen!

Die Gewinne

Kochhaus – 4-Gänge Menü

Silikomart – Silikon Form „Mini Girotondo“ und „Velvet Sprays“ in Regenbogenfarben

bloomon – 3 M Blumensträuße + gratis Vase

Mein Keksdesign – Backbox Keksdesign

Smillas Butik – Überraschungsgewinn

Mr. & Mrs. Panda – Postkarten Einhörner und Füchse

Teilnahmebedingungen

  • Kommentiere bis einschließlich 26.03.2017 um 23:59 Uhr unter diesen oder einem der anderen acht teilnehmenden Blogs (siehe Verlinkung).
  • Nur wer kommentiert , wandert in den Lostopf, und hat die Möglichkeit einen der Preise zu gewinnen.
  • Wer anonym kommentiert, muss einen Namen und eine gültige E-Mail-Adresse hinterlassen, damit der Kommentar gewertet werden kann.
  • Teilnehmen kann nur, wer eine Versandadresse in Deutschland hat.
  • Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.
  • Teilnehmen darf jeder ab 18 Jahren.
  • Die Gewinner werden am 27.03.2017 auf den Blogs bekanntgeben. Nachdem die Gewinner bekannt gegeben wurden, haben diese eine Woche Zeit sich per E-Mail mit der Versandadressean feineshandwerk@gmx.de zu melden. Geschieht dies nicht, wird neu ausgelost.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Bei Teilnahme erklärt man sich damit einverstanden, dass der eigene Name im Falle eines Gewinns veröffentlicht wird.
  • Dieses Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder anderen Social Media Kanälen.

Himbeer-Macarons mit Pistazien-Buttercreme-Füllung - Raspberry Macarons with Pistachio Buttercreme

Kokosmuffins mit Himbeer-Frischkäse-Frosting

Koskosmuffins mit Himbeer-Frischkäse-Frosting - Coconut Muffins with Raspberry Cream Cheese FrostingZum Muttertag am nächsten Sonntag muss es was ganz Besonderes sein! Das denken sich jedenfalls viele von uns. Jedoch gehören meiner Meinung nach die einfachen, von Herzen kommenden Dinge, zu meinen absoluten Favoriten in Sachen „Besonderes“. Es muss nicht mal etwas Gebackenes sein – ja, diese Aussage hört ihr von einer Foodbloggerin – sondern einfach gemeinsam Zeit verbringen, das ist für mich etwas Besonderes.
Keiner hat heutzutage mehr Zeit. >Zeit< um sich zu treffen, >Zeit< um die Dinge zu tun, die man wirklich machen möchte, >Zeit< um einfach zu Leben und nicht das Leben an einem vorbei ziehen zu lassen, da keine >Zeit< zum Leben da war. Trotz viel Stress in der heutigen Zeit, sollte man einfach mal einen Gang runter fahren und sich darüber Gedanken machen, ob „dies“ und „das“ jetzt wirklich so wichtig ist. Ich glaube jeder Mutter reicht zum Muttertag einfach das, was wirklich wichtig ist: >Gemeinsame Zeit< – auch, wenn es nur ein Anruf ist – man hat sich dafür >Zeit< genommen.
Und wenn jemand doch noch etwas Leckeres backen möchte empfehle ich diese Kokosmuffins mit Himbeer-Frischkäse-Frosting!

Koskosmuffins mit Himbeer-Frischkäse-Frosting - Coconut Muffins with Raspberry Cream Cheese FrostingKoskosmuffins mit Himbeer-Frischkäse-Frosting - Coconut Muffins with Raspberry Cream Cheese FrostingKoskosmuffins mit Himbeer-Frischkäse-Frosting - Coconut Muffins with Raspberry Cream Cheese Frosting

Koskosmuffins mit Himbeer-Frischkäse-Frosting

Ergibt ca. 12 Muffins.

Zutaten
Muffins
175 g weiche Butter
350 g Mehl
3 gestrichene TL Backpulver
1 Prise Salz
225 g Zucker
3 Eier, Größe M, Zimmertemperatur
220 ml Kokosnussmilch
125 g Kokosflocken, geraspelt
Saft und Abrieb 1/2 Bio-Zitrone

Himbeer-Frischkäse-Frosting
120 g sehr weiche Butter
120 g Frischkäse, Zimmertemperatur
180 g Puderzucker, gesiebt
Saft und Abrieb 1/2 Bio-Zitrone
3 EL Himbeermarmelade (ohne Kerne), Zimmertemperatur

Sonstiges
Geröstete Kokosraspeln und/oder frische Himbeeren zum Anrichten
Muffinförmchen aus Papier

Zubereitung

Muffins

  1. Backofen auf 200 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  2. Muffinbackblech mit Muffinförmchen bestücken oder (wenn kein Blech vorhanden) pro Muffin 2-3 Förmchen verwenden (zum Halt beim Backen – die überschüssigen Förmchen können nach dem Backen natürlich wieder verwendet werden).
  3. Butter schmelzen und beiseite stellen.
  4. Mehl, Backpulver und Salz in eine Schüssel geben, gut miteinander vermengen und ebenfalls beiseite stellen.
  5. Eier und Zucker in eine große Schüssel geben und schaumig rühren, bis sich der Zucker nahezu aufgelöst hat.
  6. Butter unter ständigem Rühren langsam zur Schaummasse hinzugießen.
  7. Mehlmischung und Kokosnussmilch abwechselnd unterrühren.
  8. Kokosflocken, Abrieb und Saft der Zitrone zugeben und alles gut verrühren.
  9. Teig mit zwei Eßlöffeln in die Förmchen geben (ca. 3/4 voll) und auf der zweiten Schiene von unten 20-22 Minuten backen (Stäbchenprobe).

Himbeer-Frischkäse-Frosting

  1. Beim Frosting ist es sehr wichtig, dass alle Zutaten die gleiche Temperatur haben. Deshalb muss alles mindestens 1 Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank genommen werden.
  2. Butter in eine Schüssel geben und kurz verrühren.
  3. Frischkäse langsam, löffelweise unterrühren.
  4. Abrieb und Saft der Zitrone sowie Marmelade zugeben und kurz unterrühren, bis sich alles gut vermengt hat.

Anrichten

  1. Frosting nach Belieben auf die abgekühlte Muffins spritzen.
  2. Mit Kokosraspeln und/oder Himbeeren verzieren.

Koskosmuffins mit Himbeer-Frischkäse-Frosting - Coconut Muffins with Raspberry Cream Cheese FrostingKoskosmuffins mit Himbeer-Frischkäse-Frosting - Coconut Muffins with Raspberry Cream Cheese Frosting

Zitronenrolle mit Himbeeren {Lemon Roll with Raspberries}

Zitronenrolle mit Himbeeren - Lemon Roll with RaspberriesSauer macht lustigt sagt man ja – und sauer (zitronig) macht auch definitiv den Kuchen lecker! Ich bin ja sowieso ein großer Zitronenfan und könnte jeden Tag ein Stück Zitronenkuchen verdrücken. Diesmal eine Zitronenvariation mit Himbeeren. Ein leckerer, fruchtiger Kuchen – perfekt für den Spätsommer!

*  *  *

A german proverb says „sour makes you funny“ – and sour (lemony) makes a cake definately delicious! I am huge fan of lemons and I would like to eat a piece of lemon cake every day! This time a lemon variation with raspberries. A delicious fruity cake – perfect for late summer!Zitronenrolle mit Himbeeren - Lemon Roll with RaspberriesZitronenrolle mit Himbeeren - Lemon Roll with Raspberries

Zitronenrolle mit Himbeeren


Zutaten
Teig
4 Eier (Größe M)
4 EL kaltes Wasser
175 g Zucker + etwas zum Bestreuen
1 Päckchen Vanillezucker oder 1 EL selbstgemachter Vanillezucker
1 Prise Salz
Saft und Schale von 1 Bio-Zitrone
160 g Mehl
1 gestrichener TL Backpulver

Füllung
250 g Quark
75 g Schlagsahne
100 g Puderzucker + ein wenig zum Bestäuben (ca. 3 EL)
Saft und Schale von 1 Bio-Zitrone
200 g Lemon Curd
150 g Himbeeren (für Füllung und Deko)

Zubereitung
Teig

  1. Backblech mit Backpapier auslegen. Ofen auf 180° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  2. Eier trennen. Eiweiße mit der Prise Salz steif schlagen und beiseite stellen.
  3. Eigelbe, Zucker, Vanillezucker und Wasser in einer großen Schüssel zu einer cremigen Masse schlagen.
  4. Zitronensaft und Schale zur Eigelbmasse geben und verrühren.
  5. Den Eischnee vorsichtig unter die Schaummasse heben.
  6. Mehl und Backpulver gut vermischen, über die Schaummasse sieben und langsam unterheben.
  7. Teig gleichmäßig auf dem Backblech verteilen und 12-15 Minuten backen (Stäbchenprobe).
  8. Während der Backzeit ein großes Küchentuch mit Zucker bestreuen.
  9. Teig aus dem Herd nehmen und auf das bezuckerte Küchentuch stürzen und das Backpapier abziehen.
  10. Rolle mit dem Tuch aufrollen und abkühlen lassen. Dabei darauf achten, dass das Küchentuch mit in die Rolle gerollt wird, ansonsten klebt der Teig zusammen.

Füllung

  1. Sahne steif schlagen und beiseite Stellen.
  2. In einer Schüssel Quark, Zucker, Zitronensaft- und Schale gut vermischen. Sahne unterheben und beiseite stellen.
  3. Die abgekühlte Rolle aufrollen und gleichmäßig mit dem Lemon Curd bestreichen.
  4. Die Quarkfüllung darauf verstreichen.
  5. Am Ende der Rolle, bei dem mit dem Aufrollen begonnen wird, Himbeeren in einer Linie auf die Füllung setzen. Den Rest der Himbeeren wird für das Anrichten verwendet.
  6. Die Zitronenrolle vorsichtig aufrollen.
  7. Die fertige Rolle vorsichtig auf eine Kuchenplatte setzen und mit Frischhaltefolie bedecken. Zitronenrolle Im Kühlschrank 2 Stunden kühlen.
  8. Die Zitronenrolle mit den Himbeeren verzieren und mit Puderzucker bestäuben.

Zitronenrolle mit Himbeeren - Lemon Roll with Raspberries

Lemon Roll with Raspberries


Ingredients
Dough
4 medium eggs
4 tbsp cold water
175 g sugar+ extra for sprinkling
1 package of vanilla sugar or 1 tbsp selfmade vanilla sugar
1 pinch of salt
Juice and zest of 1 lemon
160 g flour
1 level tsp baking powder

Filling
250 g quark (alternatively cream cheese – maybe you need to add a little bit more icing sugar)
75 g heavy whipping
100 g icing sugar + extra for dusting (about 3 tbsp)
Juice and zest of 1 lemon
200 g Lemon Curd
150 g Raspberries (for filling and decoration)

Directions
Dough

  1. Cover a baking sheet with baking paper. Preheat oven to 180° C / 355° F.
  2. Separate the eggs. Beat egg whites with pinch of salt until stiffy. Set aside.
  3. Whisk egg yolks, sugar, vanilla sugar and water until creamy and fluffy.
  4. Add lemon juice and zest and mix well.
  5. Carefully fold in the beaten egg whites.
  6. Mix flour and baking powder until completely combined. Sieve it over the fluffy mass and mix carefully.
  7. Spread dough on the baking sheet and bake for 12-15 minutes or until cake tester comes out clean.
  8. While baking time sprinkle sugar on a big kitchen towel.
  9. Take the cake out oft the oven and turn it carefully on the kitchen towel. Peel off the baking paper.
  10. Roll cake with the kitchen towel and let cool down completely. Make sure kitchen towel is rolled into the cake, so cake doesn´t stick together.

Filling

  1. Whip cream and set aside.
  2. Stir quark, sugar, lemon juice and zest in a bowl and mix well. Add whipped cream and mix until combined. Set aside.
  3. Unroll the cooled cake and spread with lemon curd.
  4. Add filling over the lemon curd.
  5. Place some raspberries (in a row) on the filling (where you start rolling).
  6. Roll the cake carefully.
  7. Transfer cake to a cake plate and cover it with a plastic wrap. Let cake cool in the fridge for about two hours.
  8. Decorate lemon roll with raspberries and dust with icing sugar.

Zitronenrolle mit Himbeeren - Lemon Roll with Raspberries