Johannisbeer-Gugelhupf mit weißer Schokolade

Johannisbeer-Gugelhupf mit weißer SchokoladeJohannisbeer-Gugelhupf mit weißer SchokoladeIch hatte schon lange keinen einfachen Gugelhupf mehr gebacken. Das letzte Mal war im Dezember, da gab es einen Orangengugelhupf mit Pistazien und Knusperkrokant. Gugelhupf sieht schon immer durch seine Form sehr elegant und schön aus (wenn er sich brav aus der Form löst).
Ich habe vor kurzem in meinem Tiefkühlfach noch Johannisbeeren entdeckt. Voller Freude wurde dann ein Teil in diesem Kügelchen verbacken. Im Vorratsschrank hat es sich dazu, seit ein paar Wochen, eine weiße Schokolade gemütlich gemacht. Die musste dann letztendlich auch noch herhalten. Ich muss zugeben ich habe noch nie geriebene, weiße Schokolade in einen Rührkuchen gegeben. Im Nachhinein war ich sehr stolz auf meinen Einfall und das leckere Ergebnis! Der Kuchen ist dadurch keineswegs zu süß, sondern genau richtig, wie ich ihn mir vorgestellt hatte. Und die Johannisbeeren, mit ihrer leichten Säure, stimmen den Geschmack super ab. ❤

Ich wollte schon seit längerer Zeit endlich mal bei #ichbacksmir von tastesheriff teilnehmen und dieses Mal ist es endlich soweit. Ich las das Thema „Rührkuchen“ des aktuellen ichbacksmir-Monats und dachte mir „Hey, jetzt muss ich endlich mal mitmachen!“. UND es hat geklappt. Johannisbeer-Gugelhupf mit weißer SchokoladeJohannisbeer-Gugelhupf mit weißer Schokolade

Johannisbeer-Gugelhupf mit weißer Schokolade

Zutaten
Gugelhupf

200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker oder 1 EL selbstgemachter Vanillezucker
200 g Butter, Zimmertemperatur
4 Eier, Größe M, Zimmertemperatur
Mark von 1 Vanilleschote
400 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
150 g Joghurt, 3,5 % Fett, Zimmertemperatur
50 g weiße Schokolade, gerieben
100 g Johannisbeeren + ein paar zum Dekorieren

Guss
150 g weiße Schokolade
25 g Butter
2 EL WasserJohannisbeer-Gugelhupf mit weißer Schokolade

Zubereitung
Gugelhupf

  1. Backofen auf 175 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  2. Gugelhupf-Backform sorgfältig mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben.
  3. Zucker, Vanillezucker und Butter 2-3 Minuten rühren.
  4. Eier einzeln zugeben und alles zu einer schaumigen Masse rühren.
  5. Vanillemark hinzugeben und kurz verrühren.
  6. Mehl und Backpulver in einer separaten Schüssel gut miteinander vermengen.
  7. Mehl und Joghurt abwechselnd, unter Rühren, zur Schaummasse geben und rühren bis alles gut vermengt ist.
  8. Geriebene Schokolade kurz unterheben.
  9. Teig in die Form geben, Johannisbeeren darauf verteilen und mit einer Gabel leicht unterheben.
  10. Kuchen ca. 50-55 Minuten backen (Stäbchenprobe).
  11. Gugelhupf dem Ofen nehmen, nach ca. 10-15 Minuten vorsichtig aus der Form lösen und abkühlen lassen.

Guss

  1. Schokolade mit Butter und Wasser langsam! und unter ständigem Rühren über einem Wasserbad schmelzen.
  2. Geschmolzene Masse sehr gut verrühren, bis alles gut verbunden ist.

Anrichten

  1. Guss über den nicht mehr zu warmen (am besten abgekühlten) Kuchen geben und mit Johannisbeeren dekorieren.

Johannisbeer-Gugelhupf mit weißer SchokoladeJohannisbeer-Gugelhupf mit weißer SchokoladeJohannisbeer-Gugelhupf mit weißer SchokoladeJohannisbeer-Gugelhupf mit weißer Schokolade

4 Kommentare zu “Johannisbeer-Gugelhupf mit weißer Schokolade

    • Das mit dem Umschlag wäre keine schlechte Idee aber mit dem Poststreik wird das glaube ich nichts! 😀
      Ich freu mich, dass ich es endlich mal geschafft hab! Echt spitze dein monatliches „Event“. 😊

      Liebste Grüße zurück
      Isabell

      Gefällt mir

  1. Mhhmmmmmh… liebe Isabell
    DER sieht aber super erfrischend aus!!!

    DAS mit dem Guss kannte ich SO mit dem Wasser noch gar nicht…
    aber eine kurze Frage dazu,
    bei den Zutaten schreibst du …. weiße Schokolade BUTTER und Wasser
    unten in der Zubereitung steht dann Schokolade SAHNE und Wasser.
    Wo versteckt sich der Fehlerteufel?

    Mein Sohn wollte gerade sofort wissen WANN ich den Gugelhupf nachbacke 😀
    Baaaaaaaaaaaaaaaaaaald ….. hab ich gesagt !!!!

    Zauberhafte Grüße …. Katja

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Katja,

      oha ein Fehler, sehr ärgerlich. Sahne gehört da nicht rein, aber Butter. Vielen Dank! ❤ Jetzt kannst du ihn gerne nachbacken, ich hab den Fehler direkt korrigiert! Ja, das Wasser macht den Guss lediglich etwas flüssiger, da er ohne Wasser sehr fest war und ich es etwas flüssiger haben wollte. 🙂
      Freut mich, wenn du ihn mal nachbackst. Sag mir dann doch, wie er dir – und vor allem dein Sohn – geschmeckt hat. 🙂

      Liebste Grüße zurück!
      Isabell

      Gefällt 1 Person

Hinterlasse hier deinen Kommentar! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s