Süßkartoffelkuchen {Sweet Potatoe Pie} mit erfrischender Orangensoße

Süsskartoffelkuchen - Sweet Potatoe PieSüsskartoffelkuchen - Sweet Potatoe PieBei jedem, dem ich bisher gesagt habe, dass ich einen Süßkartoffelkuchen gebacken habe, kam erstmal ein unsicheres Stirnrunzeln. Bei dem Anblick dieser Bilder geht das Runzeln hoffentlich sofort in ein Lachen über, gefolgt von einem ICH-WILL-DEN-JETZT-ESSEN-Schrei. Aus den Aromen von Muskatnuss & Zimt und dem Geschmack der Süßkartoffeln wird ein geschmacklich toller Kuchen, der durch die erfrischende Orangensoße zu einer echten Gaumenfreude wird – mit Suchtpotenzial!

Süsskartoffelkuchen - Sweet Potatoe Pie Süsskartoffelkuchen - Sweet Potatoe Pie Süsskartoffelkuchen - Sweet Potatoe PieSüsskartoffelkuchen - Sweet Potatoe Pie

Süßkartoffelkuchen {Sweet Potatoe Pie} mit erfrischender Orangensoße

Angepasstes Rezept aus „Jamie’s America von Jamie Oliver.

Zutaten
Teig

125 g Butter (kalt!)
250 g Mehl
60g Puderzucker
1 Bio-Orange
1 Vanilleschote
1 Ei (Größe L)
2 EL Milch
500 g Linsen für die Blindback-Methode

Süßkartoffelfüllung
1 kg Süßkartoffeln
50 g Butter
4 gestrichene EL Mehl
60 g Brauner Zucker
1 Messerspitze geriebene Muskatnuss
Zimt
2 Vanilleschoten
3 Eier (Größe L)

Orangensoße
abgeriebene Orangenschale (Rest von der Orange aus der Teig-Zutatenliste)
Saft von 1 Orange (dazu nehmen wir die Orange aus der Teig-Zutatenliste)
125 g Creme legere (oder Creme fraiche)
500 g Joghurt
Puderzucker (nach Belieben)

Zubereitung
Teig

  1. Mehl und Puderzucker in eine Schüssel geben und vermischen.
  2. Die Butter mit den Händen in kleinen Stückchen dazu geben und mit der Mehl-Puderzucker-Mischung zu einem krümeligen Teig verarbeiten.
  3. Vanilleschote halbieren, das Mark mit einem Messer herauskratzen und mit der abgeriebenen Orangenschale (nicht die ganze Schale abreiben, ein bisschen braucht man noch für die Orangensoße) unter den Teig kneten.
  4. Ei und Milch hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.
  5. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  6. Backform mit 28 cm Durchmesser (es geht auch eine normale Tarteform oder eine Kuchenform mit 26 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen.
  7. Während der Wartezeit kann die Orangensoße zubereitet werden.
  8. Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer mit Mehl bestäubten Fläche auf die Größe der Backform (incl. Rand!) ausrollen.
  9. Teig in die Form legen (auf das Nudelholz rollen und über der Form wieder entrollen). Er darf ruhig etwas unordentlich über den Rand hinaus stehen und muss nicht glatt abgeschnitten werden.
  10. Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  11. Die Form mit dem Teig 30 Minuten in das Tiefkühlfach stellen.
  12. Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  13. Teig aus dem Tiefkühlfach nehmen und auf der zweiten Schiene von unten 10 Minuten nach der Blindback-Methode backen.
  14. Form heraus nehmen, Füllung der Blindback-Methode entfernen und den Teig nochmals 10 Minuten backen.
  15. Teig aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen.

Süsskartoffelkuchen - Sweet Potatoe PieSüsskartoffelkuchen - Sweet Potatoe PieSüsskartoffelkuchen - Sweet Potatoe PieSüsskartoffelkuchen - Sweet Potatoe Pie

Füllung

  1. Backofen auf 220 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  2. Backblech mit Backpapier auslegen.
  3. Süßkartoffeln auf das Blech legen und ca. 55 Minuten (je nach Größe der Kartoffeln) weich backen. Wenn man sich nicht sicher ist, nimmt man einfach die Größte heraus und schneidet sie in der Mitte durch. Ist sie komplett weich können die anderen auch aus dem Ofen geholt werden.
  4. Süßkartoffeln schälen und in eine große Schüssel geben.
  5. Vanilleschote halbieren, das Mark mit einem Messer herauskratzen und zu den Süßkartoffeln geben.
  6. Butter, braunen Zucker, Mehl, Muskatnuss und Zimt (Menge nach Belieben) zu den noch heißen Süßkartoffeln geben und nun alles mit einem Kartoffelstampfer (wie bei Kartoffelbrei) zu einem Brei verarbeiten. Sollten die Kartoffeln nicht mehr heiß sein muss die Butter vorher extra in einem kleinen Top geschmolzen werden.
  7. 2 Eier verquirlen und ebenfalls unter die Masse mischen.
  8. Die Süßkartoffelmasse in den vorgebackenen Teig umfüllen.
  9. 1 Ei verquirlen und damit den Rand des Teiges, welcher noch über die Füllung herausragt, bestreichen. So bekommt er beim Backen eine schöne goldene Farbe.
  10. Den Kuchen in den vorgeheizten Ofen, auf der zweiten Schiene von unten, 50-55 Minuten backen, bis er eine schöne goldenen Farbe bekommen hat.

Orangensoße

  1. Creme legere und Joghurt in einer Schüssel vermischen.
  2. Den Orangensaft ebenfalls hinzugeben und gut vermengen.
  3. Die Orangenschale darüber reiben.
  4. Ist die Soße noch zu sauer kann gerne etwas Puderzucker hinzu gegeben werden.

Süsskartoffelkuchen - Sweet Potatoe PieSüsskartoffelkuchen - Sweet Potatoe Pie

4 Kommentare zu “Süßkartoffelkuchen {Sweet Potatoe Pie} mit erfrischender Orangensoße

  1. Ich will den jetzt sofort essen *schrei*. 😀 Ich bin ja ganz großer Sweet Potato Fan und habe schon öfter einen ganz ähnlichen gemacht, entweder mit Süßkartoffel oder mit Kürbis – mit Muskatnuss und Zimt verfeinert – einfach ein Traum. 🙂 Also – ich hätt ganz gerne ein Stück.

    Liebe Grüße
    Sarah

    Gefällt mir

    • Liebe Sarah,

      mit Kürbis hab ich´s noch nicht probiert. Muss ich auch unbedingt mal austesten! Das Klonen muss wirklich noch erfunden werden! Dann würde ich dir sofort ein Stück schicken! 🙂

      Viele liebe Grüße
      Isabell

      Gefällt mir

  2. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat. Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.at registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Food-Community, die mehrere Blogs und Kochseiten auf deutsch zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.at/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.at

    Gefällt mir

    • Liebes Team von Rezeptefinden.at,

      das freut mich aber, dass euch meine Rezepte gefallen. So viele sind es ja bisher noch nicht – aber es werden immer mehr! ☺️

      Da schau ich in doch mal gleich auf eurer Seite vorbei!

      Viele Grüße
      Isabell

      Gefällt mir

Hinterlasse hier deinen Kommentar! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s